Sonntag, 16. Dezember 2012

Geschenke, die von Herzen kommen - mit Liebe selbstgemacht Teil II




  Diesen Post hätte ich auch
ACHTUNG SEHR ROSA nennen können ;-)





Mmh, wie das duftet!

Nach cremiger Vanille - einfach göttlich!
Zum Reinlegen!!!



In der Tat...

...denn es handelt sich auch um Badepralinen ♥


Ein Last-Minute-DIY:






Hallo Mädels, 

heute zeige ich Euch, wie man aus ein paar simplen Zutaten aus dem Supermarkt ganz schnell 
wunderbar pflegende Badezusätze in Pralinenform zaubern kann. Ich habe gestaunt! 
Man braucht nämlich nicht einmal Kakao- oder Sheabutter für die Herstellung
 ...nein, es geht tatsächlich auch mit neutralem Kokosfett - sprich Palmin.


Badepralinen ca. 25-30 Stück:

200g Natron
100g Zitronensäure
50g Speisestärke 
50g Milchpulver (Babynahrung)
125g Kokosfett (Palmin als Block)
1 Fäschchen Backöl mit Vanillearoma
rote Lebensmittelfarbe
getrocknete Rosenknospen zum Verzieren
2 Eiswürfelbehälter (IKEA)
Pralinenförmchen aus Papier

1. Die trockenen Zutaten, also Natron, Zitronensäure und Speisestärke in eine Schüssel geben und schön miteinander vermischen. 

In der Zwischenzeit , Fett im Wasserbad schmelzen (Bei der Verwendung von Kakaobutter darauf achten, daß ganz sanft geschmolzen wird und die Temperatur nicht über 40°C steigt). Die 125g Kokosfett bzw. Kakaobutter können auch reduziert werden und statt dessen einige Tropfen Öl (Traubenkernöl, Arganöl, Macadamianußöl, Mandelöl - oder ganz normales Sonnenblumenöl) hinzugefügt werden. 

2. Das geschmolzene Fett löffelweise zu den Grundzutaten geben und untermischen. Es entsteht eine geschmeidige Masse. Dann das Duftöl darüberträufeln. Hier könnt ihr nach Lust und Laune experimentieren, entweder mit einem Fläschchen Backöl Vanille (es gibt aber noch mehr Sorten, wie Orange, Zitrone) oder 1-2 EL hautverträglichem Öl (siehe oben). Einige Kleckse rote Lebensmittelfarbe lassen das Ganze rosa werden. Je länger man rührt, desto besser vermischt sich die Farbe - zweifarbig sieht diese Mischung ebenfalls klasse aus und erinnert an Eiscreme!

3. Die Seifenmasse fest mit den Fingern in die Eiswürfelbehälter oder Pralinenförmchen drücken ...und nach Herzenslust verzieren!
Dann heißt es erst einmal ab damit in die Gefriertruhe oder ins Eisfach, denn im gefrorenen Zustand lassen sich die Pralinen später ganz leicht aus der Form herausdrücken.





Die Badepralinen eignen sich hervorragend als "dufte" Dekoration für's Badezimmer, 
für ein Vollbad nimmt man 1-2 Stück - hab's aber noch nicht ausprobiert.


Ihr könnt beispielsweise Schraubgläser damit befüllen, die Pralinen in Schachteln und Geschenkboxen packen 
...oder wie ich, eine einzelne Praline mit Kunstschnee in Cupcake-Wrapper setzen und mit Geschenkfolie verpacken!



So, schwuppdiwupp ist das 3. Adventswochenende 

da ...und ich schon wieder weg!

Nämlich Glühweinschlürfen auf dem Weihnachtsmarkt

und dann ins Kino *freufreu*

Morgen wollen wir unseren Baum schmücken...



♥ Ich wünsche Euch eine stimmungsvolle Zeit!!!

Die Christmas-Verlosung (klick) läuft noch bis einschließlich Donnerstag.


Alles Liebe











Kommentare :

  1. Eine ganz zauberhafte Geschenkidee!!!! Ist es kompliziert zu machen???
    Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent,
    Kiki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kiki, nein, überhaupt nicht!!! Ich würde sagen, es ist ein Zeitaufwand von 30 Minuten, anschl. nochmal 30 Min. kühlstellen und verpacken.

      Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

      Löschen
  2. Oh Melanie ist das fein!!!!!! Deine schöne Pralinchen-Anleitung kommt wie gerufen, denn ich kann noch ein paar kleine Aufmerksamkeiten in dieser Art zum Verschenken gebrauchen. Hmm, schade, dass ich keine Babynahrung im Haus habe sonst könnte ich schon loslegen. Aber in den Lostopf hüpfe ich noch schell!


    Dicken Knutscher,
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Heh ich bin mal die 1. :-)

    Die Idee ist ja super! Und endlich mal Badepralinen ohne in verschiedenen Läden verzweifelt die unterschiedlichsten Zutaten zusammen zukramen zu müssen ...
    Ganz lieben Dank dafür. Und die Fotos sind ein Traum!!!!!!!!!!! Wahnsinn.

    Aber sag mal, weißt du ob man anstelle von Babynahrung auch diese Milchweisser (Milch für Kaffee in Pulverform) nehmen könnte?
    LG Maunz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Raphaela! Genau das war auch für mich der ausschlaggebene Punkt die Badepralinen auszuprobieren ;-) Man bekommt wirklich alles im Supermarkt. Mit Kaffeeweißer kenne ich mich zwar gar nicht aus, aber wenn es sich um milchzuckerhaltigen Kaffeeweißer handelt, kannst du es ja mal ausprobieren. Man nimmt das Milchpulver eigentlich als Emulgator und wegen seiner rückfettenden Wirkung anstelle von 1 EL Fluidlecithin.

      Ganz liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  4. Das ist ja eine zauberhafte Idee.

    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenanfang.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön! Das ist ein Post ganz nach meinem Geschmack! Und es klingt gar nicht so schwer, vielleicht wage ich mich da doch mal ran!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Melanie,
    was für eine süße Idee, und das hört sich wirklich einfach an. Muss ich unbedingt mal ausprobieren (aber nach Weihnachten!!!)
    Herzliche Grüße und eine schöne Woche
    Bine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Melanie,
    habe Deinen Blog gerade bei Daniela gefunden. Wunderschön.
    Die Idee mit den Badepralinen, einfach zauberhaft.
    Ich werde Dich ab jetzt öfters mal besuchen.
    Hab eienen frohen Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Melanie,
    die Badepralinen und die Bilder sind der Hammer! Ich hoffe, ich komme dazu, diese süßen Dingelchen bald mal nachzumachen. Aber dann nur für mich allein ;-)!
    Lieben Gruß,
    Catou

    AntwortenLöschen
  9. Hey
    ja das ist mal ein ausgefallenes und hübsches, richtig duftes päckchen :-) sieht toll aus! darauf hätt ich auch mal lust..zu testen, wie man badepralinen macht
    hab eine schööne adventswoche ;-)
    grüssle fr gerle

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Melanie ,
    das habe ich nun davon ,
    dass mein PC in Pension will , beinnahe hätte ich diesen duftenden Post versäumt . Danke für die Badepralinen ♥
    Das Rezept ist notiert , schließlich lieben wir Frauen Pralinen in jeder Form:)))
    Ich wünsche dir nun ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise deiner Lieben .
    Merry Christmas ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Melanie!
    Deine tolle Idee hat mich echt nicht losgelassen, und so bin ich gestern selbst in die Produktion gegangen (http://catousprovinznotizen.wordpress.com/2012/12/21/diy-badepralinen-mit-schachteldownload/). Ich habe noch eine kleine Verpackung gebastelt, und möchte mich noch mal herzlich für die tolle und einfache Idee bedanken!!!
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen

Platz für liebe Worte